Samstag, 13. Juli, 20 Uhr
Kreuzganggarten Kloster
Karten
45/35/24 Euro
ermäßigt
40/30/12 Euro
Im Abo V buchen

im Familienpaket
Erwachsene 40/30/12 Euro
Kinder/junge Erwachsene 36/27/10 Euro
Quintabulous
& Vocoder
Tête-à-Tête
Quintabulous, Foto Emanuel Malzew
Vocoder, Foto PicturePeople

Quintabulous
Jana Sablewski Sopran
Ronja Most Alt
Christian Bratschke Tenor
Christopher Gaudig Bariton
Frieder Weckermann Bass

Vocoder
Marie Krawietz Mezzosopran
Lena Ritter Mezzosopran
Antonia Schwoch Alt
Nicolas Dreessen Bariton
Henning Wölk Bariton
Patrick Below Bass

circa 110 Minuten, inklusive Pause

Als beim 11. Deutschen Chorwettbewerb 2023 in Hannover die beiden Vokalensembles Quintabulous und Vocoder in der Kategorie »Populäre Chormusik« gegeneinander antraten, kam es zum regelrechten Fotofinish: Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Sieger mit 0,1 Punkten Vorsprung für sich entschieden. Für uns ein zu geringer Unterschied, um uns für nur ein Ensemble zu entscheiden, weshalb wir sie kurzerhand beide eingeladen haben, ein gemeinsames Konzert bei den Klosterkonzerten zu geben.

Bei ihrem Stelldichein im Kreuzganggarten lassen das fünfköpfige Ensemble Quintabulous aus Bremen und das A-cappella-Sextett Vocoder aus Hamburg den Wettbewerb hinter sich und präsentieren ihre gewinnbringende Stimmkunst und überzeugende Stilvielfalt. Mit einem Gedicht sagt Vocoder allzu starren Genregrenzen den Kampf an: »Es ist wichtig Musik mit dem Herzen zu machen, denn nur so kann man Gefühle entfachen. Wertes Publikum, wir wollen feierlich schwören, ab sofort ist bei uns jedes Genre zu hören.« Und auch Quintabulous, die vorwiegend im Jazz- und Popbereich unterwegs sind, haben sich mit anspruchsvollen Arrangements und rasanten Swing Nummern ganz und gar der Musik und ihrem Publikum verschrieben. In Maulbronn singen sie eine Mischung aus eigenen Nummern und Stücken bekannter A-cappella-Bands wie der Real Group, Highline Vocal Jazz und Pentatonix.

 

Mit Unterstützung durch

In Kooperation mit