Freitag, 31. Mai, 20 Uhr
Laienrefektorium
Karten
45/40/33/22 Euro
ermäßigt
40/35/28/10 Euro

im Familienpaket
Erwachsene 40/35/28/10 Euro
Kinder/junge Erwachsene 36/32/25/8 Euro
Calefax
Menu de Saison
Calefax, Foto Merlijn Doomernik

Werke von
Johann Sebastian Bach,
César Franck,
Antonín Dvořák,
Claude Debussy,
George Gershwin
und anderen

Calefax
Oliver Boekhoorn Oboe
Bart de Kater Klarinette
Raaf Hekkema Saxofon
Jelte Althuis Bassklarinette
Alban Wesly Fagott

circa 100 Minuten, inklusive Pause

Das Holzbläserquintett gehört seit über 100 Jahren zu den Standardformationen des klassischen Musikbetriebs. Dass man daran aber durchaus mit Erfolg rütteln darf, beweist Calefax. Die fünf Niederländer haben die gebräuchliche Besetzung ein wenig verändert. Statt Flöte und Horn übernehmen Saxofon und Bassklarinette bedeutende Rollen in ihrem Quintett, sodass eine besondere Verwandtschaft die fünf Instrumente miteinander verbindet: Oboe, Klarinette, Saxofon, Bassklarinette und Fagott erzeugen ihren Klang allesamt durch das Anblasen eines Rohrblatts, im Englischen »reed« genannt. Die Fünf können sich mit Fug und Recht als »erstes Reed-Quintett der Welt« bezeichnen. Oder wie die New York Times schreibt: »Calefax – Fünf extrem talentierte Herren aus den Niederlanden, die das Reed-Quintett zur beinahe besten Kammermusikformation der Welt machen.«

In der hervorragenden Akustik des Laienrefektoriums verschmelzen die Klangfarben ihrer Rohrblatt-Instrumente zu einer exquisiten Melange, mit der sie ihren Zuhörern ein ganz besonderes musikalisches »Menu de Saison« servieren. Nach diversen musikalischen Gaumenfreuden mit barocken Noten, einem Abstecher in französische Weinkeller, Schenken und hochalpine Gefilde dreht sich der musikalische Globus nach Amerika. Zum Hauptgang reicht Calefax Auszüge aus Antonín Dvořáks ›Amerikanischem Streichquartett op. 97‹ und kehrt zum Nachtisch mit Gershwin als Amerikaner nach Paris zurück. Lassen Sie es sich schmecken!