MAULBRONNER KAMMERCHOR | BENJAMIN HARTMANN

Konzert
Programm
Details
Karten

MAULBRONNER KAMMERCHOR

Sonntag, 28. Juni 2020

18 Uhr - Klosterkirche

»a cappella«

Maulbronner Kammerchor | Benjamin Hartmann Leitung


 
 

Im Anschluss an das Konzert lädt der Maulbronner Kammerchor e. V. zu einer Hocketse in die Stadthalle Maulbronn ein.

Werke von Felix Mendelssohn, Per Nørgård, Wolfram Buchenberg, Jaakko Mäntyjärvi, Ludvig Norman, Michael Ostrzyga, Frank Martin und anderen

Dauer: circa 70 Minuten, keine Pause

 

Seit seiner Gründung 1983 konzertiert der Maulbronner Kammerchor nicht nur in seiner künstlerischen Heimat Maulbronn, sondern ist für Chorreisen auf der ganzen Welt unterwegs. Ebenso wichtig wie das Reisen war und ist aber auch immer die musikalische Begegnung mit anderen Chören und Ensembles. Auch im Jahr 2020 pflegt der Chor diese Traditionen und ist zum einen unterwegs für eine Konzertreise durch Schweden und trifft zum anderen im Herbst für mehrere gemeinsame Konzerte auf das renommierte Calmus-Ensemble.
Der Einfluss beider Projekte zeigt sich im diesjährigen a cappella-Programm. Der Fokus liegt auf doppelchörigen Werken, wie zum Beispiel Felix Mendelssohns Warum toben die Heiden, John Høybyes Jubilate Deo, Jordens oro viker des schwedischen Komponisten Ludvig Norman oder Ausschnitten aus der der Messe pour double choeur von Frank Martin.
Weitere Werke unter anderem von Wolfram Buchenberg, Per Nørgård und Jaakko Mäntyjärvi ergänzen das Konzertprogramm, mit dem der Chor der Klosterkonzerte einmal mehr seine sängerische Klasse unter Beweis stellen wird. Ein besonderes Hörerlebnis verspricht dabei die Komposition Iuppiter von Michael Ostrzyga, ein extrovertiertes Bravourstück, das seit seiner Uraufführung 2007 um die Welt geht und alle klanglichen Möglichkeiten eines Chores auslotet.


 
 

Mit freundlicher Unterstützung durch

Ensinger Mineralquellen GmbH
 

MAULBRONNER KAMMERCHOR

Karten: 35 | 29 | 19 | 10 Euro

Ermäßigt: 30 | 24 | 14 | 5 Euro


Dieses Konzert ist auch im Kammerchor-Abonnement buchbar.

Kartenvorverkauf ab 16. März 2020