Pulchra es et decora

Konzert
Programm
Details
Karten

Pulchra es et decora

So 19. Juli

18 Uhr - Klosterkirche

Frauenchor 4x4 der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
Heike Kiefner-Jesatko Leitung
Erika Budday Orgel

J. S. Bach
Toccata und Fuge F-Dur (BWV 540)

Marc- Antoine Charpentier
Pulchra es et decora

Josquin Desprez
In te Domine speravi

Felix Mendelssohn Bartholdy
Hebe deine Augen auf
aus: Oratorium Elias, op. 70

Veni Domine, op. 39 Nr. 1
Laudate pueri, op. 39 Nr. 2

Johannes M. Michel
Et in terra pax
Uraufführung

Olivier Messiaen
Dieu parmi nous
aus: La Nativité du Seigneur

César Franck
Choral Nr. 2 h-Moll

Max Reger
aus 3 Gesänge für 4 Stimmen
Im Himmelreich ein Haus steht op. 111 B Nr. 1
Abendgang Im Lenz , op. 111 B Nr. 2

Wolfram Buchenberg
Luz y paz für 8stimmigen Frauenchor

Arvo Pärt
Annum per annum

Hugo Alvén
Och jungfrun hon gar i ringen (Zum Tanze da geht ein Mädel)
Arr. Robert Sund

Johannes Brahms
Da unten im Tale
aus: Volkslieder für Frauenstimmen

 

Erika Budday ist seit nunmehr 36 Jahren Organistin im Kloster Maulbronn. In dieser Zeit hat sie nicht nur eine Vielzahl von Konzerten gespielt, sondern auch mit großem Einsatz den Bau neuer Instrumente in der Winter- und Sommerkirche vorangetrieben.
2014 spielte sie an der neuen Grenzing-Orgel in der Klosterkirche die erste CD-Aufnahme ein, die Ende des Jahres erschien.

Mit großen Werken aus drei Epochen wird sie im heutigen Konzert die klanglichen Möglichkeiten des neuen Instruments demonstrieren: Johann Sebastian Bachs F-Dur-Toccata und Fuge, der Choral Nr. 2 h-Moll von César Franck (125. Todestag) und Arvo Pärts „Annum per annum“ (80. Geburtstag). Im Zusammenspiel mit dem Frauenchor 4x4 der PH Heidelberg wird Erika Budday zudem als versierte Begleiterin zu hören sein.
Der Frauenchor hat sich nicht erst 2014 einen Namen gemacht, als er beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar sowohl den 1. Preis in seiner Kategorie, als auch den Sonderpreis für die hervorragende Interpretation eines deutschen Volksliedes erreichte. 2004 von seiner musikalischen Leiterin Heike Kiefner-Jesatko gegründet, wurde der Chor auch bei anderen Wettbewerben bereits mit einer Vielzahl von Preisen ausgezeichnet.
Das junge Ensemble besteht aus 16 Lehramtsstudentinnen verschiedener Fachrichtungen, die sich vor allem mit der Frauenchorliteratur des 19. und 20. Jahrhunderts beschäftigen.
Aber auch Werke anderer Epochen, wie zum Beispiel das titelgebende Stück „Pulchra es et decora“ von Charpentier für Frauenchor und Orgel oder das extra für das heutige Konzert in Auftrag gegebene Werk „Et in terra pax“ von Johannes M. Michel werden von 4x4 in lupenreiner Intonation dargeboten.

 

Pulchra es et decora

Karten zu 25 €

Ermäßigt 20 €

 
 

Der Vorverkauf für die Saison 2015 startet am 23. Februar 2015.